Piazza di Spagna & Piazza del Popolo

In der Spätrenaissance war die Piazza di Spagna dank seiner Pracht eines der begehrtesten und belebtesten Zentren, die von Touristen und berühmten Reisenden aus ganz Europa am meisten besuchte Attraktion der Stadt. Es wurde ständig von bedeutenden Künstlern, Dichtern und Schriftstellern der damaligen Zeit besucht, die sich dank der einzigartigen und unwiederholbaren Landschaft davon inspirieren ließen. Die Gegend rund um die Piazza di Spagna, die Piazza del Popolo und die Villa Borghese ist sehr weitläufig und man benötigt viel Zeit um die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu sehen, die spezielle Atmosphäre zu geniessen und in der sehr grossen Villa Borghese zu wandern.

Inhalt
  1. Piazza di Spagna & Spanische Treppe & Trinita dei Monti

  2. Museum Keats and Shelly & Villa Medici

  3. Villa Borghese und Galleria Borghese

  4. Piazza del Popolo

  5. Porta del Popolo & Kirche Santa Maria del Popolo

  6. Der Tridente & Casa di Goethe

1. Piazza di Spagna & Spanische Treppe

Die Piazza di Spagna ist einer der beliebtesten und belebtesten Plätze in Rom. Die berühmte Spanische Treppe mit ihren 135 Travertin-Stufen ist ein Werk von Francesco de Sanctis. Während das untere Ende der Spanischen Treppe der Brunnen "Fontana La Barcaccia" ziert, schliesst sie oben mit der französischen Kirche "SS. Trinita dei Monti" ab. Beeindruckend ist auch der riesige ägyptische Obelisk, der zwischen Treppe und Kirche in den Himmel ragt.

 

Die Piazza di Spagna mit der Spanischen Treppe ist ein Treffpunkt für alle Touristen. Die riesige Treppe lädt zum Ausruhen und Verweilen ein. Der Brunnen vor der Treppe (genannt "Fontana della Barcaccia) hat die Form eines Schiffes und wurde vom Sohn des grossen Bernini im 17. Jh. fertig gestellt.

2. Museum Keats & Shelly & Villa Medici

Das Keats-Shelley House ist ein römisches Literaturmuseum, das den Schriftstellern John Keats und Perdy Shelley und den englischen, romantischen Dichtern, die von der Stadt angezogen wurden, gewidmet ist. In dem an der Piazza di Spagna gelegenen Haus lebte John Keats in den Jahren 1820/1821. In dem Haus wohnte später auch der schwedische Arzt und Schriftsteller Axel Munthe. Das Haus ist der Öffentlichkeit zugänglich. Die Sammlung des Hauses enthält viele Manuskripte und eine umfangreiche, auf englische Romantik spezialisierte Bibliothek.

 

Villa Medici. Die Gründung der Französischen Akademie in Rom war Teil der grossen Werke von König Ludwig XIV Ende des 17. Jh. Diese Werke verwandelten den Louvre, die Tuilerien und Versailles. Die Französische Akademie in Rom wurde 1666 unter der Leitung von Colbert, Le Brun und Gian Lorenzo Bernini gegründet. Sie begrüßte Künstler, die den Ersten Preis von Rom gewonnen hatten, und mehrere Protegés mächtiger Lords. Junge Künstler, die vom König unterhalten wurden, erhielten eine erweiterte Ausbildung und hatten Kontakt zu Rom und Italien. Zu dieser Zeit folgten diese Rom-Stipendium Bezüger einer strengen Disziplin und widmeten ihren Aufenthalt der Herstellung von Kopien der Kunst der Antike oder der Renaissance.

Die Académie de France hatte im Verlaufe der Jahre verschiedene Residenzen in Rom. Erst 1803 zog sie in die Villa Medici um, die sich oberhalb der Spanischen Treppe befindet. Die Villa kann mit Führungen besichtigt werden.

 

Chiesa di Sant'Andrea delle Fratte. Diese Kirche befindet sich nahe bei der Piazza di Spagna. Die ellipsenförmige Apsis, der Tambour der Kuppel und der Glockenturm stammen von Borromini. Interessant ist der Glockenturm. Er besitzt einen quadratischen Grundriss mit verschiedenen Ordnungen und vollständiger kreativer Freiheit. Im Inneren befinden sich zwei Skulpturen von Bernini. Die Engel, die er für die Engelsbrücke ausführte und die der Papst hier vor der Zerstörung durch Verwitterung schützen wollte.  Sie stellen den Engel mit der Dornenkrone und den Engel mit der Buchrolle dar, die die Symbole der Passion zeigt.

 

Restaurants

Hamasei - Restaurant

Hamasei ist das beste Japanische Restaurant in Rom. Das ausgezeichnete Mittagsmenu zu einem sehr fairen Preis ist empfehlenswert. Unbedingt Reservieren. Standort: Nahe bei Piazza di Spagna und Fontana di Trevi.

Adresse Via della Mercede 35/36, Roma

Telefon +39 06 679 21 34

Antico Caffé Greco

Dieses Kaffee  befindet sich in der Via Condotti, nur ein paar Schritte von der Spanischen Treppe entfernt und ist bekannt für seine illustren Gäste, die es damals wie heute bewirtet. Für Goethe zum Beispiel war das Café während seines Rom-Aufenthaltes ein zweites Wohnzimmer.

Adresse Via dei Condotti 86, Roma

3. Villa Borghese & Galleria Borghese

Villa Borghese - Auf dem grossen Anwesen der Villa Borghese befinden sich Museen und Galerien, ausländische Akademien und archäologischen Institue, ein Zoo, ein Rasen - Amphitheater, ein künstlicher See, etliche Sommerhäuser, Brunnen und klassizistische Statuen. Der Park hat mehrere Eingänge, einer davon ist der monumentale Eingang am Piazzale Flaminio (gleich neben der Piazza del Popolo).

Sehenswert im Park:

Die von hohen Pinien umstandene Piazza di Siena, ein offenes, mit Gras bewachsenes Amphitheater

Statuen von Goethe, Byron und Victor Hugo

Pittoreske Tempel, wie z.Bsp. Der runde Diana-Tempel und der Tempel der Faustina

Der "Giardino del Lago" im Zentrum des Parks. In diesem Garten befindet sich ein künstlicher See mit einem Aeskulap-Tempel. Auf dem See kann mit Ruderboten in idyllischer Umgebung rudern.

Südlich des Sees steht die Fontana di Fauni im Jugendstil, wohl eine der schönsten Skulpturen des Parks

Im Nordwesten befindet sich am Viale delle Belle Arti die "Galleria Nazionale d' Arte Moderna, die eine Sammlung von Bildern aus dem 19. und 20. Jh. beherbergt.

In der nordöstlichen Ecke des Parks befinden sich der kleine Bioparco und das Museo Zoologico.

Mitten im Park befindet sich die ehemalige Orangerie, die zum Museo Carlo Bilotti umgestaltet wurde. Hier kann man Werke von Giorgio de Chirico, Andy Warhol, Larry Rivers und Gino Severini sehen.

 

Museen

Museum "Galleria Borghese"( im Park Villa Borghese )

In der Villa Borghese, in einer Ecke des Parkes befindet sich die Galerie Galleria Borghese, die zu den berühmtesten und wertvollsten privaten Kunstsammlungen der Welt zählt, geht zurück auf die Sammeltätigkeit von Kardinal Scipione Borghese, der auch der Bauherr des Casinos war, in dem die Sammlung untergebracht ist. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde das sogenannte Statuenkasino eingerichtet, das eine reiche Sammlung zum Teil bedeutender Antiken enthält, darunter die sitzende Statue Anakreons, ein Bacchus, eine Iuno Pronuba, eine Tyrtäosstatue, ein sitzender Pluto und die Statue eines tanzenden Silen. Die Sammlung enthält unter anderen Werke von Antonello da Messina, Bronzino, Caravaggio, Leonardo da Vinci, Raffael, Guido Reni, Rubens, Antonio Tempesta, Tizian und Veronese sowie Skulpturen von Bernini und Canova.

Adresse Piazzale Scipione Borghese 5, Roma

Telefon +39 06 841 39 79

 

Die Villa Giuliaist heutzutage das repräsentativste Museum der etruskischen Kultur und beherbergt nicht nur einige der bedeutendsten Schöpfungen dieser Kultur, sondern auch griechische und prärömische Erzeugnisse von höchstem Niveau, die in einem Gebiet zusammengeströmt sind, das zwischen dem VII. und V. Jahrhundert v. Chr. ein herausragender Treffpunkt verschiedener Völker war. Das Museum befindet sich ein wenig ausserhalb des Parkes Villa Borghese.

4. Piazza del Popolo

Die Piazza del Popolo ist sicherlich einer der berühmtesten Plätze der Welt mit einem malerischen Eingang im Herzen der Hauptstadt. Seine künstlerischen Schönheiten und seine Cafés, machen den Platz zum kulturellen Wahrzeichen der römischen Bürger. Im 16. Jh. Entstand der Brunnen Fontana del Trullo, entworfen von Giacomo della Porta. Der Obelisk in der Mitte des Platzes wurde zur Zeit des Augustus nach Rom gebracht um die Eroberung von Ägypten zu feiern. Die Außenfassade der heutigen Porta del Popolo wurde von Papst Pius IV. bei Michelangelo in Auftrag gegeben. Gleich daneben steht die prächtige Basilika Santa Maria del Popolo aus dem 15 Jh., die im Laufe der Jahrhunderte durch den Eingriff vieler Architekten und Künstler bereichert und verändert wurde. Im Inneren bewahrt es außergewöhnliche Meisterwerke von Raffael, Bernini , Pinturicchio und Caravaggio auf.

 

Hinter dem Platz Piazza del Popolobefindet sich der Pincio-Park, eine schöne städtische Promenade, von deren Terrasse man einen spektakulären Sonnenuntergang bewundern kann.

Restaurants

Le Jardin de Russie

Gutes, italienisches Restaurant im Hotel, mit schöner Atmosphäre. Man kann auch  im Garten essen. Standort: gleich bei der Piazza del Popolo.

Adresse Hotel de Russie, Via del Babuino 9, Roma

Telefon +39 06 32 88 88 70

Ristorante Brillo

Gutes Restaurant, nette Bedienung. Standort: 250 Meter von Piazza del Popolo

Adresse Via della Fontanella 12, Roma

Telefon +39 06 324 33 34

 

Pizzeria PizzaRe

Sehr gute "Pizza Napoletana", direkt aus dem Holzofen. Standort: 260 Meter von Piazza del Popolo

Adresse Via di Ripetta 14, Roma

Telefon +39 321 14 68

5. Porta del Popolo & Kirche Santa Maria del Popolo

Porta del Popolo - Zur Piazza del Popolo gelangt man durch die Porta del Popolo(die alte Porta Flaminia).  Die Außenfassade dieses Portals wurde von Papst Pius IV. bei Michelangelo in Auftrag gegeben. Er übertrug den Auftrag an Nanni di Baccio Bigio, der das Werk im 15 Jh. ausführte.

 

Auf dem Platz Piazza del Popolo, gleich neben der Porta del Popolosteht die prächtige Basilika Santa Maria del Popolo aus dem 15 Jh., die im Laufe der Jahrhunderte durch den Eingriff vieler Architekten und Künstler bereichert und verändert wurde. Im Inneren bewahrt es außergewöhnliche Meisterwerke von Raffael, Bernini , Pinturicchio und Caravaggio auf.

Link: http://www.smariadelpopolo.com/en/ - Informationen zur Basilica Santa Maria del Popolo, auf englisch.

6. Der Tridente & Casa di Goethe

Il Tridente, von der Piazza del Popolo bis zur Piazza di Spagna. Dieser Stadtteil leitet seinen Namen von Tridente, Dreizack ab, einer altertümlichen Stichwaffe mit drei Schneiden, da von Piazza del Popolo wie bei einem Dreizack drei Straßen abgehen: Via di Ripetta, Via del Babuino und Via Condotti.  In diesem Viertel, heute mit vielen Shopping-Strassen, verkehrten große Persönlichkeiten, wie die englischen Dichter Keats und Shelly, der deutsche Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe und der italienische Regisseur Federico Fellini. Die großen Luxusmarken haben hier ihren naturgemäßen Sitz gefunden.

 

Museen

Casa di Goethe - In der Nähe der Piazza del Popolo, in der Via del Corso befindet sich das Haus, wo Goethe sich in den Jahren 1786 bis 1788 aufhielt, als Gast des Freundes und Malers Heinrich Wilhelm Tischbein. Heute ist das Haus ein kulturelles Institut und Museum, welches dem Dichter, seiner Italien-Reise, und seinem Aufenthalt in Rom gewidmet ist.

 

Museum Ara Pacis- Wenn man von der Piazza del Popolo in Richtung Tevere Fluss spaziert, gelangt man zur Ara Pacis, mit dem Altar des Friedens, einem der herausragenden Monumente des alten Rom.

Link: http://www.arapacis.it/en/ - Informationen zum Museo Ara Pacis, auf englisch.

Piazza di Spagna - Spanische Treppe

Piazza di Spagna - Sicht von Trinita dei Monti

Museum Galleria Borhgese , im Park Villa Borghese

Piazza del Popolo

Porta del Popolo - rechts Kirche Santa Maria del Popolo

Piazza del Popolo

Piazza di Spagna - Fontana del Barcaccio

Park Villa Borghese

Piazzza del Popolo - Kirche Santa Maria del Popolo

Piazza del Popolo

Villa Medici - bei Piazza di Spagna

Piazza del Popolo

  • Facebook
  • Instagram

© by Team Marsilva 2022