Der Süden der Region Latium

Da es im südliche Teil der Region Latium so viele Highlights zu sehen gibt, haben wir diese auf drei Blog-Seiten aufgeteilt.

Diese Seite bietet Informationen zu Tivoli (Villa d'Este und Villa Adriana), dann Subiaco (zwei Benediktinerkloster), Anagni (Stadt der Päpste), Palestrina (Museum mit bekanntem Nil-Mosaik). Ferner finden Sie hier Informationen zu Ostia Antica (Ausgrabungsstätte) und Appia Antica (Römische Strasse).

Eine weitere Blog-Seite zum Süden der Region Latium befasst sich mit der Gegend der Castelli Romani (genannt auch Albaner Berge). In dieser Gegend kann man rund um die beiden Badeseen Lago di Albano und Lago di Nemi wandern und die sehenswerten Städtchen Nemi und Castel Gandolfo (ehemalige Papstresidenz) besuchen.

Eine dritte Blog-Seite zum Süden der Region Latium beschreibt die wunderschöne Meeresküste von Anzio bis nach Terracina, Sperlonga und Gaeta, mit den Naturparks und Dünenstränden.

1. Subiaco

Die Kleinstadt Subiaco liegt am Rande der Bergketten Monti Lepini / Monti Simbruini. Das alte Zentrum besteht aus steilen Gassen und oben steht die Rocca Abbaziale aus dem 10. Jahrhundert, eine Burg der Aebte von Subiaco. Diese Festung kann an gewissen Tagen besichtigt werden, und besitzt interessante Wandmalereien.

Die beiden etwa drei Kilometer östlich der Stadt gelegenen Benediktinerklöster Santa Scolastica und San Benedetto (Sacro Speco), die an den Orten des Wirkens des hl. Benedikt entstanden, sind die Hauptsehenswürdigkeiten Subiacos, die viele Touristen und Pilgergruppen aus nah und fern anziehen.

Benediktinerkloster Santa Scolastica -  Das ältere der beiden noch erhaltenen Klöster von Subiaco besteht aus drei Kreuzgängen und der Klosterkirche. Das Kloster kann mit geführten Rundgängen besichtigt werden.

Benediktinerkloster Sacro Speco - Auf einem bequemen Weg erreicht man den Eingang zum oberen Kloster San Benedetto, besser als Sacro Speco (Heilige Grotte) bekannt, das durch seine spezielle Lage beeindruckt. Das Kloster wurde an einer steilen Felswand hoch über dem Tal in mehreren Etappen um die Einsiedlerhöhle des hl. Benedikt herum gebaut. Auch  dieses Kloster, mit seinen wunderschönen Wandmalereien und seiner interessanten Geschichte, kann besichtigt werden.

2. Palestrina

Die Kleinstadt Palestrina liegt am Westhang. Das Vorrömische Praeneste (heute Palestrina) soll nach einer Legende vom Sohn des Odysseus (Telegonos) und der Zauberin Circe gegründet worden sein.

Die Häuser des alten Zentrums ziehen sich den steilen Hang hinauf. Am höchsten Punkt des Ortes steht der Palast der Familie Barberini, mit schöner Aussicht.

Das archäölogischen Museums von Palestrina ist absolut sehenswert. Interessantestes Ausstellungstück ist zweifellos das Nilmosaik, eines der schönsten Beispiele antiker Mosaikkunst (2. Jahrhundert v. Chr.)

3. Anagni

Anagni ist die Stadt der Päpste, ist sie doch die Heimatstadt von nicht weniger als 4 Päpsten.

Von erheblichem Interesse sind die frühgeschichtlichen Funde und die römischen Stadtmauern.

Highlights von Anagni sind der Besuch der mittelalterliche Kathedrale mit ihren beinahe unversehrt erhaltenen Mosaiken, wo Friedrich Barbarossa exkommuniziert wurde. In und unter der Kathedrale befindet sich ein sehenswertes Museum.

Ferner sollte man den Palazzo von Bonifaz VIII sehen (Museum mit Audiogiude).

Von aussen kann man die Casa Barnekow bewundern.

Restaurants

Malacucina - Restaurant

Einladende Umgebung, viele raffinierte Details in der Einrichtung und in der Auswahl der Gerichte. Freundliche Bedienung. Standort: Gleich beim Tor Porta S. Maria.

Adresse Via Dante 68, Anagni

Telefon +39 0775 96 11 09

 

Taverna Gotica Ristorante Pizzeria

Schöne Location und Gutes, einfaches Essen. Standort: Im Dorfzentrum, 500 Meter von Palazzo Bonifacio VIII (Museum) entfernt.

Adresse Piazza Perfetti 4, Anagni

Telefon +39 0775 186 09 54

4. Ostia Antica

Ostia Antica - In der republikanischen Zeit war Ostia Roms grösster Handelshafen und Militärbasis. Ostias Niedergang begann im 4. Jh. mit dem Rückgang des Handels und der gleichzeitigen Versandung des Hafens. Man gewinnt hier einen vollständigen Eindruck vom Leben der Kaiserzeit. Es gab diverse Badehäuser, ein Theater, Tavernen und Läden. Beim Theater befindet sich der Piazzale delle Corporazioni. Dort hausten die Gilden der Gewerbe, die mit der Ausstattung der Schiffe betraut waren. Der Decumanus (die Hauptstrasse von Ostia Antica) führt zum Forum und zu dem unter Hadrian gebauten Haupttempel. Heute ist Ostia Antica ein schöner, grosser Park mit vielen interessanten Monumenten aus der Römerzeit und deshalb ein sehr beliebtes Ausflugsziel (auch ein Museum, ein Restaurant und eine Bar sind vorhanden).

Link: https://www.ostiaantica.beniculturali.it/en/home/ - Informationen zum Park Parco archeologico di Ostia Antica, auf englisch.

5. Tivoli

Tivoli ist einer der meistbesuchten Orte Latiums. Die geschichtliche Bedeutung Tivolis gründete auf dem Reichtum an Wasser (Fluss Aniene). In der Antike lagen hier mehrere wichtige Heiligtümer. Heute besuchen die Touristen die drei wunderschönen Villen Tivolis. Die Villa Gregoriana und die Villa d'Este befinden sich beim alten Stadtzentrum, die Villa Adriana hingegen weit ausserhalb, zirka 4 km unterhalb der Stadt.

 

Villa Adriana (Hadriansvilla), bei Tivoli

Die Hadriansvilla ist eines der großartigsten Beispiele einer römischen Kaiservilla mit Teichen, Nymphäen, Skulpturen und Bauten, die den raffinierten Geschmack des Kaisers Hadrian zufriedenstellen konnten. Hinweis: unbedingt sehenswert

 

Villa Gregoriana, bei Tivoli

Wunderschöner Park, welcher eine romantische Welt von römischen Ruinen, Wasserfällen, Grotten und Aussichtspunkten für den Besucher bereit hält. Ein Park von großem Wert für Umwelt, Geschichte und Kunst, dessen Schönheit erst seit wenigen Jahren wieder für die Besucher offen steht. Hinweis: wenn Sie Zeit haben, und den ganzen Tag in Tivoli verbringen, ist der Besuch dieser Villa zu empfehlen.

 

Villa d'Este

Berühmten Villa, im Zentrum von Tivoli gelegen, mit der beeindruckenden Vielfalt an Brunnen, Nymphäen, Grotten, Wasserspielen und Wassermusik. Sie war das Vorbild für einige europäische Gärten des Manierismus und der Barockzeit. Hinweis: unbedingt sehenswert, vor allem am Abend, wenn es dunkel ist und die vielen Brunnen beleuchtert sind.

 

Thermalbäder in der Gegend von Tivoli:

 

Terme Acque Albule - Thermen

Diese befinden sich in der Provinz Rom / Latium, nördlich von Rom. Anfahrt: Von Genzano über Frascati nach Tivoli.

Link: https://www.termediroma.org

 

Terme di Cretone - Thermen

Diese befinden sich in der Provinz Rom / Latium, nördlich von Rom. Anfahrt: Von Genzano über Frascati nach Tivoli und nach Cretone di Palombara Sabina.

Link: https://www.termecretone.it

Restaurants:

L'angolino di Mirko

Man kann hier sehr schön draussen Essen, in schönem Ambiente, mitten in der Stadt. Freundliches Personal und gute Küche. Standort: im Zentrum von Tivoli

Adresse Via della Missione 3 , Piazza Santa Croce, Tivoli

Telefon +39 0774 31 20 27

6. Sermoneta

Sermoneta ist eine fast vollständig erhaltenen und wundervoll restaurierte mittelalterlichen Altstadt des südlichen Latium. Man kann die gut erhaltene Burg mit Führungen besichtigen und geniesst von den Zinnen der Burg eine wunderschöne Sicht auf die Umgebung.

 

In der Nähe von Sermonate befinden sich die Gärten von Ninfa (Giardini di Ninfa). Ein wunderschöner, wilder Garten mit den Überresten alter Gebäude und berühmter Kirchen. Er liegt am Ufer eines hübschen kleinen Sees an den Quellen des Flusses Ninfa, in dem sich ein Turm aus dem Mittelalter spiegelt.

 

Zwischen Sermoneta und Norma führt eine Strasse nach Bassiano und zum schlichten Kloster "Abbazia di Valvisciolo", welche aufgrund ihrer Geschichte einen Besuch wert ist.

 

Norma liegt in der Nähe von Sermoneta, auf einer Felsterrasse hoch über der pontinischen Ebene, mit grossartiger Aussicht. Der Ort besitzt noch seinen malerischen verwinkelten Ortskern. 2 km ausserhalb des Dorfes befinden sich die Ruinen der alten latinischen Stadt Norba. Hier wird der Gleitflugsport betrieben, da die Winde vom Meer her gleichmässig hinaufblasen, und deshalb ideal für diesen Sport sind.

"Rocca Abbaziale" von Subiaco

Palestrina / Collepardo - La Grande Dolina - Pozzo d'Antullo

Dom von Anagni

Ostia Antica

Tivoli - Villa Adriana

Sermoneta - Eingang zur Burg

Benediktinerkloster "Sacro Speco" , bei Subiaco

Anagni

Ostia Antica

Tivoli - Villa Gregoriana

Santuario Mentorella , bei Palestrina

Abbazia, in der Nähe von Sermoneta

  • Facebook
  • Instagram

© by Team Marsilva 2022